Verkürzte Ausbildung

Für AbiturientInnen verkürzt sich der Ausbildungsweg, aufgrund ihres Bildungsabschlusses. Sie können nach dem Abitur in das Sozialpädagogische Seminar II einsteigen und innerhalb eines Jahres den Abschluss „Kinderpflegerin / Kinderpfleger“ erlangen.
Abfolge:

 

 

  • Sie wählen sich eine Praktikumsstelle (z.B. Kindergarten, Kinderkrippe oder Sonderpädagogische Einrichtung) und praktizieren dort 4 Tage pro Woche.
  • Jeweils am Mittwoch besuchen Sie einen Seminartag von 08.00 bis 16.45 Uhr an unserer Fachakademie und legen dort die so genannte „Externenprüfung“ ab.
  • Sie erhalten als Mindestentlohnung € 325 bis zu € 600 und den Status der Erzieherpraktikantin / des Erzieherpaktikanten.

 

 

 

Vorzüge:

 

 

 

  • Es erfolgt eine erste berufliche Orientierung im sozialen Feld mit Erprobung der sozialen Kompetenzen.
  • Die berufliche Erstausbildung umfasst nur ein Jahr.
  • Danach ist der Einstieg in die 3-jährige Erzieherausbildung möglich oder alternativ der Beginn eines Studiums (Anrechnungsmöglichkeit).
  • Im Gegensatz zum freiwilligen Jahr steht am Ende der Berufsabschluss.

 

 

 

BewerberInnen mit beruflicher Vorbildung / BerufswechslerInnen:

 

 

 

Nach Abschluss einer Ausbildung oder einigen Jahren in dem gewählten Beruf stellen Sie fest, dass Sie sich beruflich neu orientieren möchten. Wir bieten Ihnen eine verkürzte Ausbildung zur Kinderpflegerin / zum Kinderpfleger innerhalb eines Jahres an.

 

 

 

  • Sie wählen ebenfalls eine Praktikumsstelle (z.B. Kindergarten, Kinderkrippe oder Sonderpädagogische Einrichtung) und praktizieren dort 4 Tage pro Woche.
  • Jeweils am Mittwoch besuchen sie einen Seminartag von 08.00 bis 16.45 Uhr an unserer Fachakademie und legen dort die so genannte „Externenprüfung“ ab.
  • Sie erhalten als Mindestentlohnung € 325 bis zu € 650nd den Status der Erzieherpraktikantin / des Erzieherpaktikanten.

 

Vorzüge:

 

  • Die für den Erzieherberuf erforderliche berufliche Erstausbildung umfasst nur ein Jahr. Sie können danach bereits als Kinderpflegerin / als Kinderpfleger arbeiten.
  • Anschließend ist der Einstieg in die 3-jährige Erzieherausbildung möglich.

 

 

 

 

 

 

 

Unmittelbarer Einstieg in die ErzieherInnen-Ausbildung

 

 

 

Diese Option gilt für alle KinderpflegerInnen mit dem Abschluss der mittlerer Reife sowie BewerberInnen mit beruflicher Vorbildung im sozialen Bereich. Der Einstieg erfolgt in die Klasse I der Fachakademie.

 

 

 

 

 

 

 

Einstieg in die zweite Klasse der ErzieherInnen-Ausbildung

 

 

 

Nach Sichtung der bisherigen Bildungs-/Berufsbiografie und beruflicher Vorkenntnisse ist in Einzelfällen auch ein Einstieg in das 2. Jahr der dreijährigen ErzieherInnen-Ausbildung möglich. Hierzu sind grundlegende Kenntnisse, erfasst durch fachspezifische Prüfungen in allen Unterrichtsfächern, nötig.

 

 

 

 

 

Entsprechende Beratungen und Hinweise erhalten Sie vorab per Telefon und im anschließendem Bewerbungsgespräch an der Fachakademie.